Bundesnetzagentur

WLAN

Technik

WLAN

Das verwendete Zugriffsverfahren trägt die Bezeichnung CSMA-CA (Carrier Sense Multiple Access with Collision Avoidance). Das bedeutet, dass alle WLAN-Teilnehmer den Status des Funkkanals beobachten. Wenn gerade kein anderer Teilnehmer sendet, werden die Informationen nach einer zufälligen Wartezeit übertragen.

Die hohen Datenraten werden mit höherwertigen Modulationsverfahren erzielt, die für einen störungsfreien Datenaustausch jedoch eine gute Empfangsfeldstärke voraussetzen. Demnach gilt zwangsläufig, je höher die Datenrate, desto geringer ist die erzielbare Entfernung. Um ein Optimum zwischen Datenrate und erzielbarer Distanz zu erreichen, verfügen die WLANKomponenten über eine automatische Einstellung der Datenrate, die in Abhängigkeit der Distanz eine fehlerfreie Datenübertragung sicherstellt.

Die erzielbare Reichweite ist von der Umgebung und von der Datenrate abhängig. Bei der Umgebung ist entscheidend, welche Hindernisse sich zwischen den Stationen befinden und wie hoch diese Hindernisdämpfung ist. Realistisch sind Reichweiten von bis zu einigen zehn bis hundert Metern und bei Verwendung von Richtantennen einige Kilometer.

Des Weiteren steht in Deutschland das 5-GHz-Band (5,15 GHz – 5,35 GHz und 5,47 GHz – 5,725 GHz) für WLAN-Nutzungen zur Verfügung (Standard IEEE 802.11a). Dieser Standard setzt als Modulationsverfahren nicht mehr die Frequenzspreiztechnik DSSS, sondern das Vielträgerverfahren OFDM (Orthogonal Frequency Division Multiplexing) ein. Da der Frequenzbereich 5,15 GHz bis 5,35 GHz auch von anderen Diensten genutzt wird, sind nur Anwendungen innerhalb geschlossener Räume bei maximalen isotropen Strahlungsleistungen von 0,2 W zulässig. Der Bereich 5,47 GHz – 5,725 GHz darf innerhalb und außerhalb geschlossener Räume mit maximalen EIRP-Strahlungsleistungen von 1 W genutzt werden.

 

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zu WLAN
Allgemeinzuteilungen WLAN bei 2,4 GHz
Allgemeinzuteilungen WLAN bei 5 GHz

 

Zusatzinformationen

Technik - Übersicht

- Überblick

- Grenzwerte

- Technik

- Anwendung