Bundesnetzagentur

WLAN

Anwendung

WLAN

Auf WLAN basierende Netzstrukturen ermöglichen die Vernetzung von elektronischen Geräten wie PCs, Laptops, Workstations, Servern, Druckern und anderen Netzeinrichtungen aber auch von sonstigen digitalen Geräten. Diese Einrichtungen sind völlig transparent, d. h. es besteht – mit Ausnahme der Übertragungsgeschwindigkeit - kein Unterschied, ob der Rechner über Kabel oder drahtlos mit dem Netzwerk verbunden ist. Somit stehen alle Dienste und Anwendungen zur Verfügung, die auf dem Netzwerk vorhanden sind.

Damit dienen WLAN dem Ersatz von Netzwerkkabeln, was zu flexibleren und ökonomischeren Lösungsansätzen für die Einrichtung und Nutzung von Netzwerken führt. Man kann seinen PC oder sein Notebook überall dort einsetzen, wo ein drahtloser Netzzugang zur Verfügung steht.

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich die Nutzung der WLAN zum drahtlosen Surfen im Internet, vor allem über sogenannte Hotspots z. B. an Flughäfen, Universitäten, an zentralen Plätzen von Innenstädten, Kongresszentren und Hotels.

Ein weiteres wichtiges Anwendungsgebiet ist der Einsatz von WLAN an Orten, an denen keine Internetzugänge über kabelgebundene DSL-Anschlüsse bereit stehen. Mit der WLANTechnik können drahtlose Anschlussleitungen zu Teilnehmern aufgebaut werden, mit denen sich hohe Übertragungsgeschwindigkeiten realisieren lassen.

 

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zu WLAN
Allgemeinzuteilungen WLAN bei 2,4 GHz
Allgemeinzuteilungen WLAN bei 5 GHz

 

Zusatzinformationen

Technik - Übersicht

- Überblick

- Grenzwerte

- Technik

- Anwendung